(Werbung)

Jeans, weißes T-Shirt oder Hemd, Motorradjacke- kein Zweifel, George Clooney sieht mit den Jahren immer besser aus. Aber Sie müssen nicht George Clooney sein, um mit Motorradjacke gute Figur zu machen…







Trend Lederjacke

Lederjacken sind schon eine Weile wieder in Mode, falls sie es jemals nicht waren. Im Grunde sind sie immer im Trend. Die Lederjacke bietet ausgezeichnete Kombinationsmöglichkeiten und kann zu allen Gelegenheiten getragen werden, sie verbindet Design, Trendbewusstsein, Funktionalität und diese bestimmte legere Lässigkeit, die am besten durch George Clooney repräsentiert wird.
Leder ist ein vielseitiges, widerstandsfähiges und atmungsaktives Material, das nie seine Anziehungskraft verlieren kann. Im coolen Motorrad-Stil geschnittene Jacken sind derzeit besonders im Trend. Das Modell muss dabei nicht unbedingt eine „echte“ Motorradjacke mit Thermofutter und herausnehmbaren Protektoren sein- auch eine Jacke, die nicht für die Fahrt am Bike gedacht ist, kann mit dem richtigen Schnitt durch Coolness und Lässigkeit überzeugen.

Tipps zum Kauf

Wie immer beim Mode-Shopping, gilt auch bei der Suche nach der perfekten Jacke: wichtig ist, zu wissen, was Ihnen persönlich gefällt und steht. Die derzeitigen Trends sind eher eng geschnitten, deshalb ist die Länge wichtig. Auch die Farbe sollten Sie sich vor dem Kauf gut überlegen. Klassisch sind natürlich Schwarz und satte, dunkle Braun Töne- sie sehen eigentlich immer gut aus. Vorsicht ist bei Beige- und helleren Braun Tönen geboten, die leicht spießig aussehen, und nicht zum gewünschten coolen Image passen. Auch Signalfarben wie Rot sind bei einer klassischen Lederjacke, die auch einmal mehr kosten darf, meist unpassend, da Jacken in diesen Farben meist nicht so oft getragen werden. Aber gerade bei einer Motorradjacke sind an den Ärmeln manchmal weiße oder rote Streifen in das Leder eingearbeitet und es darf ein bisschen bunter zugehen. Wenn man darauf achtet, dass der Rest der Kleidung nicht zu bunt ist, kann man auch ohne Motorrad diesen Look tragen. Wer kein echtes Leder mag, kann sich auch für Kunstleder entscheiden, das heutzutage meist täuschend echt aussieht und ebenso qualitativ hochwertig und weich ist wie echtes Leder.

Motorradjacken sorgen in Kombination mit Jeans aber auch anderen Kleidungsstücken für einen sportlich-legeren Look à la George Clooney, der klassische Lässigkeit und Coolness repräsentiert.


Photo: Fotolia, 30144318, dresden

(Werbung)