Was im August 1997 als Joint Venture zwischen dem weltweit operierenden Kolbenhersteller KS Kolbenschmidt (Rheinmetall Automotive/Deutschland) und der SAIC Shanghai Automotive Industry Corporation begann, hat sich bis heute kontinuierlich weiterentwickelt. Nach nun 20 Jahren am Markt arbeitet KSSP mit weltweiten Kunden zusammen, wobei der Schwerpunkt auf den wettbewerbsstarken Automobilherstellern in China liegt. Ob Mercedes-Benz, SAIC General Motors, SAIC Volkswagen, FAW-Volkswagen, Jaguar Land Rover China oder Changan Ford – sie alle beziehen moderne Kolben von KSSP. Für 2017 plant das Unternehmen ein Absatzvolumen von 24 Millionen Einheiten. Der Umsatz liegt aktuell bei 220 Millionen Euro. Die positive Marktentwicklung lässt es zudem zu, dass das 1.200 Mitarbeiter starke Unternehmen in ein neues Werk in Chongqing/China investiert.

Fotocredits: KSSP
Quelle: GLP mid