Hyundai schickt seine Hybrid-Modelle mit einer Reihe von Neuerungen in die zweite Hälfte ihres Modellzyklus. Die Überarbeitung umfasst optische Änderungen und eine Modernisierung des Vernetzungssystems. Die Markteinführung beginnt im Sommer.

Während beim Antrieb von Ioniq Hybrid und Plug-in-Hybrid alles beim Alten blieb, wurde das Design leicht aufgefrischt und die Farbpalette um Fluidic Metal, Electric Shadow und Liquid Sand erweitert. Im Innenraum fallen die aus dem Ioniq Elektro ausgeliehenen Schaltpaddel für die in Stufen einstellbare Rekuperationsbremse, die elektrische Parkbremse und das 10,25-Zoll-Display des optionalen Navigationssystems auf.

Das SmartSense-Technologiepaket umfasst etwa den autonomen Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung und Frontkollisionswarner, einen Spurhaltehelfer und den Aufmerksamkeitsassistenten. Android Auto und Apple CarPlay sowie ein Echtzeitverkehrsdienst für die Navigation sind Serienstandard.

Fotocredits: Hyundai
Quelle: GLP mid