Der Bundesrat möchte die Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge verbessern. Rechtliche Hürden sollen abgebaut werden. Einen entsprechenden Gesetzesentwurf hat die Länderkammer am 15. Dezember 2017 beschlossen. Zu den Maßnahmen gehören Verbesserungen bei der Installation von Ladestationen an privaten Kfz-Stellplätzen – hier soll zukünftig nicht mehr die Zustimmung anderer Wohnungseigentümer oder des Vermieters erforderlich sein. Die Länder sehen in dieser Privilegierung einen notwendigen Schritt, um mehr Elektroautos auf die Straße zu bringen. Der Gesetzentwurf ist bereits der zweite Vorstoß des Bundesrates.

Fotocredits: BMW
Quelle: GLP mid