Nicht nur Autobauer entwickeln sich immer mehr zu Mobilitätsanbietern, die auf der Suche nach modernen Komplettlösungen für ihre Kunden sind. Auch Reifenhersteller wie Bridgestone gehen diesen Weg. Das Unternehmen hat jetzt bekanntgegeben, dass es TomTom Telematics übernimmt.

TomTom Telematics ist der europäische Marktführer für digitale Flottenlösungen, Bridgestone möchte mit seiner 910 Millionen Euro großen Investition nach eigenen Angaben "ein führendes Kompetenzzentrum für Flottenlösungen in Europa, Nahost und Afrika (EMEA)" aufbauen, "um neue digitale Geschäftsmodelle für kommerzielle und private Mobilität zu erschließen". TomTom Telematics ist Marktanalysen zufolge der größte Anbieter von Flottenmanagement-Lösungen in Europa.

Die Transaktion soll mit Eigenkapital getätigt werden und im zweiten Quartal 2019 abgeschlossen sein, wenn alle behördlichen Genehmigungen eingeholt und die Arbeitnehmervertretungen sowie die Aktionäre von TomTom zugestimmt haben.

Fotocredits: Bridgestone
Quelle: GLP mid