Ab auf den Drahtesel: 7 tolle Radrouten in Deutschland

In der Freizeit auf das Rad schwingen: Das ist für viele Deutsche selbstverständlich. Schließlich sind wir eine Radfahrer-Nation. Mehr als die Hälfte der Bundesbürger tritt regelmäßig in die Pedale. Das mag unter anderem auch daran liegen, dass wir hierzulande über eines der am besten ausgebauten Fahrradnetze verfügen. Lust auf eine ausgiebige Radtour? Wir haben die schönsten Routen entlang deutscher Flüssen für Sie zusammengetragen.

Elb-Radweg

Von Cuxhaven bis nach Bad Schandau an der tschechischen Grenze: Satte 860 Kilometer lang ist der beliebteste Radweg der Deutschen. Vorteil: Er ist größtenteils eben, asphaltiert und autofrei. Vor allem für Anfänger und Familien mit Kindern eignet sich die Strecke daher besonders gut. Zudem warten zahlreiche Rastmöglichkeiten auf die Radler. Bei einer Brotzeit oder einer Runde Online-Gaming an den NYX Slots, können die Reserven aufgetankt werden, bevor die Tour fortgesetzt wird.

Weser-Radweg

Ganze 500 Kilometer lang ist die Strecke von Hannoversch Münden im Weserbergland bis nach Bremerhaven in Norddeutschland. Besonders schön: Einige Etappen können dabei mit dem Schiff zurückgelegt werden.

Rhein-Radweg

Entlang eines der größten Flüsse Europas schmiegt sich der Rhein-Radweg. Auf über 1.000 Kilometern lotst er Fahrradfahrer von Konstanz am Bodensee bis nach Emmerich in Norddeutschland. Unbedingt sollte ein Zwischenstopp im malerischen Mittelrheintal eingelegt werden. Hier warten schroffe Feldwände und die berühmte Lorely auf neugierige Besucher.

Main-Radweg

Eine Radtour kann entweder im fränkischen Bischofsgrün oder in Creußen, vom Weißen und vom Roten Main aus gestartet werden. 600 Kilometer lang ist die Radstrecke und führt unter anderem durch das malerische Bamberg, weiter nach Würzburg und Frankfurt bis nach Mainz.

Altmühltal-Radweg

Mit 190 Kilometern etwas kürzer, aber nicht weniger schön ist der Altmühltal-Radweg. Dieser beginnt in Rothenburg ob der Tauber mit seiner mittelalterlichen Altstadt. Wer die Herausforderung sucht und es gern etwas hügelig mag, der kann die Route ins Quellgebiet der Altmühl über die Hügel nach Harnau wählen. Möchte man die Berge lieber umfahren, gelingt dies auf der Route über Neusitz nach Geslau. Zum Ziel nach Kehlheim, wo die Altmühl in der Donau mündet, führt ein Radweg ab Colmberg.

Oder-Neiße-Radweg

Auch der Osten Deutschlands verfügt über schöne Radwege. Der wohl beliebteste ist der Oder-Neiße-Radweg. Auf 450 Kilometern, immer entlang an der deutsch-polnischen Grenze, führt er von Zittau aus nach Stettin. Dabei verläuft die Strecke unter anderem durch den Fürst-Pückler-Landschaftspark in Bad Muskau über weitläufige Flussauen bis nach Bad Ratzdorf. Hier fließen Neiße und Oder zusammen.

Bodensee-Radweg

Der 273 Kilometer lange Bodensee-Radweg führt einmal um den ganzen See herum. Auf der deutschen Seite des Bodensees erstreckt sich die Route von Konstanz bis zur österreichischen Grenze in Bregenz.



Bild: Pixabay, 2520007, Antranias